Hans H. Diebners Vorträge, Konferenzen, Workshops, Festivals

18. - 21. Juni 2016
Mathematical Model for Oncogenesis Control in Mature T-Cell Populations. Presented in the XXI. Wilsede Meeting 2016: "Modern Trends in Human Leukemia and Cancer." Wilsede, Germany.
01. - 02. April 2016
Individual Cell-Based Mathematical Modelling of Post-Thymic TCR-(s)pMHC interactions. Presented in CONTROL-T: International Conference on "Mature T-cell lymphomas - molecular pathology, modeling of cellular dynamics, and therapeutic approaches." Frankfurt am Main, Germany.
21. - 25. September 2015
Oncogenesis Control in Mature T-Cell Populations Through Competitive Exclusion. Vortrag im Rahmen des Workshops "Cancer Evolution through Space and Time" am Max Planck Institut in Plön
08. - 10. Juli 2015
Performative Science - An Art-Science Synergy and Discourse. Poster-Präsentation im Rahmen des Symposiums "Complexity and Synergetics" in Hannover.
17. - 19. Juni 2015
An Evolutionary Stability Perspective on Oncogenesis Control in Mature T-Cell Populations. Poster-Präsentation im Rahmen des Workshops "Stochastic Single-Cell Dynamics in Immunology - Experimental and Theoretical Approaches" in Amsterdam.
11. - 12. September 2014
An Evolutionary Stability Perspective on Oncogenesis Control in Mature T-Cell Populations. Vortrag im Rahmen des "Second CONTROL-T retreat" hold at the Schloss Eckberg in Dresden, Germany, from September 11th to September 12th 2014. Once more the research group will join together, to report about project-associated progressions and share fruitful discussions in the field of mature T-cell lymphoma.
03. - 06. Juli 2014
Systembiologische Simulationen als soziologische Grenzobjekte. Vortrag und Podiumsdiskussionen im Rahmen des SymposiumsRevolving Stars, Shaky Grounds: Konstellationen unsicheren Wissens in Kunst, Wissenschaft und Technik, Festspielhaus Hellerau Dresden, Forum / Workshops / Ausstellung
04. Dezember 2013
Performative Wissenschaft. Vortrag im Rahmen des Pilotprojekts F.A.S.T - Framing Art Science Technology. Framing Art-Science-Technology ist ein Pilotprojekt zur Erprobung eines postgradualen Bildungsangebots. Ziel ist es, künstlerische, wissenschaftliche und technische Forschung und Umsetzung als Arbeitsschwerpunkte zu vernetzen. Aktsaal HfBK Dresden, Brühlsche Terrasse 1, Dresden.
09. Oktober 2007 - Mai 2013
Mitorganisation und Moderation des monatlichen Wissenschaftssalons "unplugged heads 2.0" am Institut für Neue Medien, Frankfurt. In der Diskursreihe werden Themen zu Kunst, Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft im Zusammenhang zu Neuen Medien vorgestellt: Interaktive Medienkunst, Interface-Gestaltungen, web2.0-Strategien, Informationsethik u.v.m.
31. Januar - 02. Februar 2013
Roman Signer - Heideggers neuer Kronzeuge? Vortrag im Rahmen des Symposiums "Variationen von Künsten und Wissenschaften. Aspekte einer Beziehung jenseits von Natur und Technik", Erbacher Hof, Mainz.
15. September 2012
Chaos. Die Kunst, komplex zu denken. Vortrag im Rahmen von: Chaos! Komplexität in Kunst und Wissenschaft. Ausstellung. Vorträge. Gesprächsrunden. Veranstaltet von der ERES Stiftung, München, vom 11. September - 15. Dezember 2012.
25.-26. Oktober 2012
Keynote "From Chaos Theory to Performative Science - A (Self-)Critical Reflexion" und Teilnahme am Workshop "Performativity and Scientific Practice", Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst.
06. September 2012
art meets science: Podiumsgespräch im Rahmen der Ausstellung Punkt.Systeme am Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen.
22. Juni 2012
Auf dem Sprung zur Performativen Wissenschaft - Über Frühlingsgefühle in der Forschung. Vortrag im brink Ereignis zwischen Kunst und Wissenschaft, Wuppertal.
10. April 2012
Performative Wissenschaft - Was ist das eigentlich? Vortrag im Rahmen der unplugged heads 2.0, einem monatlichen Diskursforum am INM-Institut für Neue Medien, Frankfurt am Main.
08. November 2011
Universal oder beliebig? Komplexitätsforschung jenseits traditioneller Disziplinen. Vortrag, Schering Stiftung, Berlin. Mit der Vortragsreihe und der Ausstellung "IRRATIONAL COMPUTING" fördert die Schering Stiftung erneut den Dialog zwischen zeitgenössischer Kunst und Wissenschaft.
12. April 2011
Neue Medien machen (auch) Sinn. Organisation und Teilnahme an der Podiumsdiskussion zu Sinn und Unsinn, Möglichkeiten und Unmöglichkeiten moderner Informationstechnologien und Neuer Medien im HMWK-Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, anlässlich der Ausstellung "Neue Medien machen Sinn - Kontext INM: Performative Wissenschaft und Virealität", kuratiert von H.H. Diebner und M. Klein (INM), im Rahmen des Forums Wissenschaft und Kunst des HMWK-Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.
09. Oktober 2010
Verdinglichung. Vortrag im Rahmen des Begleitsymposiums zur Ausstellung "Das DING - Objekt und/oder Individuum" im Projektraum G.A.S - station in Berlin.
27. - 29. August 2010
Systems Theory as Touchstone for Hermeneutics and Arts in Science. Paper presented in the International Society for Hermeneutics and Science (ISHS) Conference on Hermeneutics & Science: Worlds, Realities and Life, Vienna, Austria, Sigmund Freud University.
24. März 2010
"Daß ich eins und doppelt bin ...". Zur schwierigen Liaison von Kunst und Wissenschaft. Vortrag am Institut für Kunstgeschichte der KF-Universität Graz.
08. November 2008
Die Büchse der Pandora? Risiken und Chancen interdisziplinärer Perspektiven. Paper präsentiert in "Gegenwelten. Momente der Wahrnehmung zwischen Differenz und Reflexion". Symposium im Rahmen des Festivals "dance 08". Interdisziplinäres Forschungszentrum für Neuestes Musiktheater (SaM) der Theaterwissenschaft LMU München. Zu diesem Symposium ist der Band "Jürgen Schläder und Franziska Weber (Hrsg.): Gegenwelten. Momente der Wahrnehmung - zwischen Differenz und Reflexion. Henschel-Verlag, Leipzig, 2009" erschienen mit meinem Beitrag unter dem Titel Kunstvergessenheit. Oder: Die systemwissenschaftliche Vernutzung von Kunst".
07. Mai 2008
Vortrag im Rahmen von "Your Brain on Art: Probing Neuroaesthetics." Symposium, Duke University Durham, NC. Weitere Teilnehmer: David Freedberg, Bill Seaman, Jesse Prinz, Barbara Maria Stafford. Organisiert von Tim Lenoir und Priscilla Wald.
10. April 2008
On the Paradox of Capturing Contingency by System Theory's Flirt with Art - Zur performativen Wissenschaft. Vortrag in der Galerija Kapelica, Ljubljana, Slowenien.
04.- 06. April 2008
Ästhetik und Ethik als Optimalitäts-Probleme in der systemtheoretischen Ressourcen-Ökonomie. Paper präsentiert in "Wirklichkeit als Design-Problem - Zum Verhältnis von Ästhetik, Ökonomik und Ethik." Semiotisches Symposium an der Hochschule Mannheim. Zu diesem Symposium ist ein Tagungsband erschienen.
08. - 10. November 2007
Cultural Evolution and the Internet. Paper präsentiert auf der Konferenz Mutamorphosis - Challenging Arts and Sciences, Prag.
24. - 26.10.2007
Verdinglichung durch Interaktivität, Information und Immersion: Die Rolle der Kunst. Paper präsentiert in "I hoch 4", Forschungskonferenz, FAMe, Universität Frankfurt.
20. - 21. Juli 2007
Data ecology or operational hermeneutics. Paper präsentiert in "Data Ecologies", Workshop organisiert von Time's Up, Linz. "Data Ecologies is a symposium series investigating the connections between data systems, processes, physical systems as well as constructed and natural ecologies."
07. März 2007
Über das nicht ganz einfache Verhältnis von Kunst und Wissenschaft. Vortrag an der Kunstuniversität Linz, Fachbereich "raum & designstrategien"
23. November 2006
Grenzüberschreitung: Auflösung oder Neuerfindung? (TRANSGRESIÓN: ¿DISIPACIÓN O REINVENCIÓN?). Ein transdisziplinärer Dialog. CCCB, Barcelona. Im Rahmen des Festivals NOW. "NOW is a working platform that will take place at the CCCB from 2006 to 2009. The project reflects on the present on the basis of the scientific, technological, artistic, social and spiritual transformations taking place at the start of the 21st century - because today it is no longer possible to explain art and culture without interiorizing scientific concepts and working with a systemic view of the world."
08. Oktober 2006
Performative Science and Beyond - Involving the Process in Research. Vortrag, zum Erscheinen des gleichnamigen Buches, ZKM Karlsruhe.
16. - 17. Mai 2006
The Museum as Laboratory: A Performative Approach to Complex Systems Research. Paper präsentiert im workshop "Computational Models of Creativity in the Arts", London, Goldsmiths College.
22. Februar 2006
Dasein's edge on its description - System Theory and Hermeneutics. Vortrag im "ICTs in the Contemporary World seminar" an der London School of Economics and Political Science, Department of Information Systems.
03. Februar 2006
... denn sie wissen nicht, was sie tun - Über Differentialgleichungen und Bayes-Algorithmen. Vortrag im Rahmen des Seminars "Maschinen denken", veranstaltet von Dr. Nils Röller, Studienbereich Neue Medien, Hochschule für Gestaltung, Zürich.
12. - 14. Oktober 2005
Dasein's Edge on its Description. Paper präsentiert in "Technisierung/Ästhetisierung - Technological and Aesthetic (Trans)Formations of Society", TU Darmstadt.
25. Juli 2005
Künstlergespräch. Podiumsdiskussion im Rahmen von "Einstein on the Beach". Eine Oper über die Zeit. Berlin 24. Juli - 5. August 2005. Inszenierung und Gesamtleitung: Berthold Schneider. Musikalische Leitung: Ari Benjamin Meyers. Raumkonzept und Gesamtleitung: Veronika Witte.
04. - 07. Juli 2005
Fundamental Interfaciology: Indistinguishability and Time's arrow. Paper (zusammen mit Ichiro Tsuda) präsentiert in der "Third Conference on the Foundations of Information Science." Organisiert von Michel Petitjean, Paris.
12. Mai 2005
Performative Wissenschaft - Unerforschlich Falsches? Vortrag im Rahmen von "Reality Show. Vom Wissen, Meinen und Erzählen." Eine Ausstellung. 12. März - 22. Mai 2005 im Forum Schlossplatz, Aarau, Schweiz. Zur Ausstellung ist ein Aufsatzband mit der schriftlichen Version meines Vortrags erschienen: Hans H. Diebner: Performative Wissenschaft: Unerforschlich Falsches? In: Walter Grond, Beat Mazenauer (Hrsg.), Das Wahre, Falsche, Schöne. Realityshow. Essays. Studienverlag/Haymonverlag, Innsbruck, 2005, pp. 69-75.
07. - 08. Mai 2005
Bilder sind komplexe Systeme und deren Interpretationen noch viel komplexer: Über die Verwandtschaft von Hermeneutik und Systemtheorie. Paper präsentiert im Symposium "The Picture's Image. Wissenschaftliche Visualisierung als Komposit", ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe. Zum Symposium ist der Tagungsband "Inge Hinterwaldner und Markus Buschhaus (Hrsg.): The Picture's Image. Wissenschaftliche Visualisierung als Komposit. Fink-Verlag, München, 2006" erschienen.
1. Mai 2005
Vortrag zur performativen Wissenschaft und Podiumsdiskussion im Rahmen von "Open Nature". Exhibition and Symposium. NTT Intercommunication Center, Tokyo, 28 April 2005 - 3 July 2005. Weitere Panel-Teilnehmer: OHSAWA Masachi (Sociology/ Kyoto University), GUNJI Pegio-Yukio (Theoretical Life Science / Kobe University), Marko PELJHAN ("open nature" artist / Projekt Atol).
09. und 21. Februar 2005
On the role of arts and hermeneutics in complex systems research (I und II). Beiträge zum "Complex Systems Seminar", Hokkaido University, Department of Mathematics, im Rahmen eines gastwissenschaftlichen Aufenthalts von Januar-März 2005 im Arbeitskreis von Prof. Ichiro Tsuda.
29. Oktober 2004
Performative Wissenschaft und operationale Hermeneutik. Vortrag im Graduiertenkolleg "Bild-Körper-Medium. Eine anthropologische Perspektive", HfG Karlsruhe.
04. - 06. Oktober 2004
Antizipationsbasierte Strategien in soziologischen Simulationen. Paper präsentiert im Symposium "Selbstorganisation in den Sozial- und Organisations-Wissenschaften. 12. Herbstakademie. Friedrich Schiller Universität Jena. Institut für Erziehungswissenschaften. Organisation: Ewald Johannes Brunner and Timo Meynhardt. Zum Symposium ist der Tagungsband "Timo Meynhardt und Ewald J. Brunner (Eds.): Selbstorganisation managen - Beiträge zur Synergetik der Organisation. Waxmann, Münster, 2005" erschienen, mit meinem Beitrag unter dem Titel "Über die Rolle von Kunst in den Sozial- und Organisationswissenschaften".
18. - 25. September 2004
Performative Science: Bridging the Gap Between the Cultures. Paper präsentiert in "Arte Scienza." I segni della civiltà tra espressione artistica, comunicazione e tecnologia Roma.
23. - 26. Juni 2004
Performative Science. Zusammen mit Inge Hinterwaldner. Paper präsentiert im internationalen Symposium "Conversation: Enacting New Synergies In Arts And Sciences. 3rd SLS European Conference", Paris.
18. - 20. Juni 2004
Präsentation der laufenden Projekte des ZKM | Institut für Grundlagenforschung in einem Projektzelt auf dem Karlsruher Schlossplatz im Rahmen des Karlsuher Stadtgeburtstages.
22. Mai 2004
Operationale Hermeneutik. Vortrag und Paneldiskussion im Symposium "Days of Future Past" im Kunsthaus Graz, organisiert von Medienturm Graz.
18. Mai 2004
Erkenntnis durch sinnliche Darstellung komplexer Systeme. Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion mit Wolfgang Desch, Günther Ossimitz und Robert Höldrich. Moderation: Christian Lapp. KF-Universität Graz, Zentrum für Weiterbildung. Organisatoren: AbsolventInnenverein Umweltsystemwissenschaften.
21. April 2004
Operationale Hermeneutik und Interface-Design. Vortrag im Studium generale der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.
18. - 21. Oktober 2003
A model on how brains model the world. Paper präsentiert in der "11th Herbstakademie, Ascona 2003: Dynamical Systems In Cognitive Science".
11. Oktober 2003
Indistinguishability. Paper präsentiert im Symposium "Space Time Physics, Transfinite Mathematics and Computer Art".
17. September 2003
Experimentelle Ästhetik. Ein Vortragsabend zur Neuroästhetik zusammen mit Anette Rohr und Adolf Mathias am ZKM, Karlsruhe.
25. Juli 2003
La complejidad en la ciencia y las investigaciones. Vortrag am CCPNA, Arequipa, Peru.
25. Juli 2003
Performative Science. Workshop am I.E.S. Thomas Jefferson, Arequipa, Peru.
17. Juli 2003
Sistemas no Lineales Y la Teoria del Caos. Vortrag am ICPNA, Cusco, Peru.
15. Juli 2003
Performative Science. Vortrag im Rahmen des 7. Festival de videoarte, Lima, Peru. Conferencias y Exposiciones: Exposiciones July 10-26, 2003; Martes 15 de Julio 2003, Conferencia de Hans Diebner (Alemania) "Performative Science", Lugar: Goethe Institut, Lima.
15. Juli 2003
Workshop zur "Nonlinear Dynamics, Chaos and Complexity". Am Goethe-Institut, Lima.
14. Juli 2003
Ciencia Performativa. Vortrag an der Universidad Peruana Cayetano Heredia, Lima.
11. Juli 2003
Performative Science and Operational Hermeneutics. Vortrag an der Universidad Católica del Perú, Lima.
04. - 06. Juli 2003
Organisation des Symposiums "Hierarchies of Communication. An inter-institutional and international symposium on aspects of communication on different scales and levels" am Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) Karlsruhe. Koorganisation: Lehan Ramsay, Future University - Hakodate (FUN) Hakodate, Japan. Mein eigener Beitrag: Operational Hermeneutics and Communication. Zu dem Symposium ist der Tagungsband "Hans H. Diebner and Lehan Ramsay (Eds.): Hierarchies of Communication. Verlag ZKM, Karlsruhe, 2003" erschienen.
05. Juni 2003
Performative Wissenschaft. Vortrag an der HGKZ - Salon Digital Vorlesungsreihe im "Kunstraum Walcheturm" in Zürich.
24. - 27. März 2003
Performative Science. Paper präsentiert im Symposium "Networked Living Spaces" organisiert von der FH Salzburg, MultiMediaArt
19. - 20. Oktober 2002
A time-continuous cognitive system. Paper präsentiert im Symposium "Vision and the Brain" - Autumn Festival, Budapest, Mucsarnok / Kunsthalle Budapest.
24. September 2002.
Stimulus meets Simulus: A complementary cognitive system. Vortag an der Future University - Hakodate, Japan
19. September 2002
A second order cybernetics approach to the epistemological discourse. Vortrag an der University of Kobe, Japan. Graduate School of Science and Technology.
11. Juli 2002
Organisation der Feier zum dritten Geburtstag des ZKM | Institut für Grundlagenforschung. Es wurde eine Auswahl an Installationen zur "performativen Wissenschaft" sowie weitere Informationen zum ZKM | Institut für Grundlagenforschung präsentiert. Mit Gastvorträgen von Dr. Florian Dombois und Prof. Hans-Dieter Huber. ZKM_Medientheater
18. - 20. April 2002
Complementarity, the interface, and goal-directed perception and action. Vortrag im internationalen Symposium "per->SON - Tuning and Measurement", Kunsthochschule für Medien, Köln.
14. - 15. März 2002
A cognitive system capable to simulate. Paper präsentiert im "Ciclo de Invierno de Ciencia y Tecnología", Centro Cultural Conde Duque, im Rahmen der Ausstellung "Cibervision". Organisiert von Foro Complutense. Fundación General de la UCM y Excmo. Ayuntamiento de Madrid. Primera Tenencia de Alcaldía Flujos neuronales, motricidad y robots neuroinspirados Dirección: D. Manuel G. Velarde. Instituto Pluridisciplinar.
18. Dezember 2001
Adaptive Kognitionssysteme zur Dynamikerkundung. Vortrag am Institut für Physik der Universität Chemnitz.
12. Dezember 2001
Adaptive Kognitionssysteme für Dynamikerkennung. Vortrag im "Fachbereich für Physik der Universität Oldenburg".
2001
Beobachterabhängigkeit in den Naturwissenschaften: Ideen zur Konstruktion einer "hermeneutischen Maschine". Vortrag in der Kunstakademie Städelschule, Frankfurt am Main, 2001
12. Oktober 2000
Adaptive cognitive systems. Vortrag an der University of Kobe, Japan.
10. Oktober 2000
Dynamics in multi-component Hamiltonian systems and its connection to observation processes. Vortrag in der "Applied Mathematics and Complex Systems Research Group, Department of Mathematics, Graduate School of Science, Hokkaido University, Sapporo", Japan.
06. Oktober 2000
Basic Research @ ZKM: The Institute's profile. Vortrag an der Future University - Hakodate, Japan.
03. Juli 2000.
Zwischen Entropie und Entelechie. Vortrag im Seminar zur Theoretischen Chemie, Universität Tübingen.
Wintersemester 2000/2001
Komplexität: Theorie, Experiment, Simulation. Eine interdisziplinäre Vorlesungsreihe am ZKM. Es ist die Sammlung der Beiträge unter dem Titel Studium generale zur Komplexität im Genista-Verlag erschienen.
18. - 21. Mai 2000
Organisation des Symposiums "Sciences of the Interface". An international symposium on the occasion of Otto Rössler's 60th birthday. Center for Art and Media, Karlsruhe. Koorganisiert von Timothy Druckrey und Peter Weibel. Proceedings zum Symposium. Mein eigener Beitrag: On the role of the micro-macro transition and control processes for understanding the interface.
21. März 2000
Das Prinzip des Maximalen Nichtwissens. Vortag am ZKM.
13. Dezember 1999
Schnittstellentechnologie und Mikrorelativität. Vortrag im Seminar zur Theoretischen Chemie, Universität Tübingen.
26. Oktober 1999
Mikrorelativität und Interface-Technologien. Vortrag am ZKM.